Freundschaftlicher Aktionismus: Treffen am Grenztisch. Tschechen untermauerten ihren Wunsch nach einer Lockerung der Reisebeschränkungen.

Von Franz Enzmann. Erstellt am 22. Mai 2020 (05:21)
Österreichische und tschechische Gemeindevertreter trafen einander zueinem Gedankenaustausch am Grenztisch. Felix Wiklicky und Jiří Kacetlstießen fürs NÖN-Foto miteinander an.
Franz Enzmann

Zu einem bewegenden Treffen zwischen tschechischen und österreichischen Gemeindemandataren kam es am Wochenende am ehemaligen Grenzübergang in Mitterretzbach – am Grenztisch, dessen Mitte die Ländergrenze markiert.

Viele Übergänge zum EU-Nachbarland waren seit März wochenlang gesperrt. Bei den wenigen Übertrittsmöglichkeiten, wie beispielsweise in Kleinhaugsdorf, gab es zeitweise längere Aufenthaltszeiten bei der Grenzabfertigung. Betroffen waren hier nicht nur der Güterverkehr, sondern auch die zahlreichen Pendler, die in Österreich arbeiten; Pflegekräfte, landwirtschaftliche Helfer oder auch die Schüler.

In Mitterretzbach war der Grenzübergang für landwirtschaftlichen Verkehr von Montag bis Freitag einige Stunden geöffnet. Mit der Initiative auf tschechischer Seite möchte man die Öffnung der kleineren Grenzübergänge erreichen.

Polit-Prominenz aus dem Nachbarland

Dieses Anliegen wurde durch die Teilnahme von Südmährens Vizekreishauptmann Jan Vitula, der auch Bürgermeister von Groß Seelowitz (Židlochovice) ist, untermauert.

Weitere Vertreter, wie der Bürgermeister von Mährisch-Krumau, Tomáš Třetina, Jana Drápalová, Bürgermeisterin von Brünn-Neu-Leskau (Brno-Nový Lískovec), oder Petr Kunc, Vizebürgermeister von Brünn-Schimitz (Brno-Židenice), nahmen ebenfalls an dem Treffen teil.

Von österreichischer Seite waren der Retzer Stadtrat Felix Wiklicky und Gemeinderätin Selina Siller (Liste „Wir für Retz“) mit dabei.

So hat sich die Idee des 2015 errichteten Grenztisches wieder einmal bewährt: an einem Tisch sitzen, miteinander reden, auch wenn eine geschlossene Grenze durchgeht. Die tschechischen Sicherheitskräfte beobachteten das grenzüberschreitende Freundschaftstreffen. Es kam zu keinen Zwischenfällen.