Peter Sax hat Fans von Brasilien bis Finnland. Die Songs vom neuen Peter Sax-Album entwickeln sich prächtig. „African Karma“ läuft im hohen Norden und auch Südamerika bandelt beim Hollabrunner an.

Von Sandra Frank. Erstellt am 11. Mai 2019 (06:49)
Thomas Hagendorfer
Peter Sax wird mit seinen neuen Songs natürlich auch in der Sommersaison live zu erleben sein.

„Geil war‘s“, lautete das Fazit vieler Partypeople, die in der Hollabrunner Sporthalle dabei waren, als Peter Sax die Songs seines neuen Albums „Feel Alive“ erstmals live präsentierte. „Jetzt geht die Arbeit erst richtig los“, schmunzelt der Musiker einige Tage später im NÖN-Gespräch.

„Nummer eins in den finnischen iTunes Dance-Charts!“

Das Album müsse sich nun entfalten; der Künstler beobachtet, wie sich die einzelnen Songs entwickeln. Fix ist, dass zu einigen davon noch Lyric-Videos veröffentlich werden.

Erste Erfolg haben sich schon eingestellt. „Das Album wurde von einem brasilianischen Label und guten Partner lizenziert“, ist Peter Sax neugierig, wie sein Werk dort performt. Gute Nachrichten gibt’s von der Musik-Plattform Spotify: Die größte Saxophon-Playlist hat zugesagt, drei Tracks von „Feel Alive“ in ihren Top-Spots aufzunehmen.

„Aus dieser Nische finden dann die Songs oft einen interessanten weiteren Weg“, spricht der Hollabrunner aus Erfahrung. Dank einer Spotify-Playlist wurde „Feel Alive“ – wie berichtet – zum weltweiten Werbesong des neuen Mazda 3.

Am Wochenende kam es zu einer weiteren Erfolgsmeldung aus dem Hause Sax: „African Karma“, jener Song, den der Entertainer mit dem finnischen Duo „Alora & Senii“ produziert hat, wird bereits auf „YleX“, eine der größten Radiostationen Finnlands, gespielt. Und: „Er ist die Nummer eins in den finnischen iTunes Dance-Charts sowie Nummer 12 bei allen Genres zusammengefasst!“

Wie es musikalisch weitergeht? „Ich werde an einem Coversong von einem Saxophon-Hit den ich oft spiele, arbeiten. Das brasilianische Label habe ihm außerdem einen Brasil-Hit aus den 1980ern angeboten. Peter Sax soll daraus eine frische Version mit neuem Sound machen.