Neuer Chef fürs Hollabrunner Sonnendach. Walter Kugler legte seine Funktion als Obmann des Behindertenhilfevereins nieder. Den großen zeitlichen Aufwand dieser Aufgabe habe er unterschätzt.

Von Sandra Frank. Erstellt am 01. Februar 2017 (04:41)
NOEN, NÖN
Im Sonnendach steht eine Rochade des Vereinsvorstands an.

Im April 2015 wurde bei der Generalversammlung des Behindertenhilfevereins Sonnendach ein neuer Vorstand gewählt. Walter Kugler löste Thomas Lehner als Obmann ab. Nun steht der Einrichtung in der Aumühlgasse erneut ein interner Umbruch ins Haus.

„Sie haben richtig gehört, ich bin nicht mehr Obmann des Sonnendachs“, bestätigt Walter Kugler im NÖN-Gespräch, dass er dem Verein seit Mitte Jänner nicht mehr vorsteht. Es seien private und zwischenmenschliche Gründe, weshalb er sich zurückziehe.

Genauer darauf eingehen wollte er nicht. Aber Kugler gibt offen zu: „Ich habe den Zeitaufwand unterschätzt, es ist eine sehr, sehr umfangreiche Aufgabe.“ Der Gaindorfer ist hauptberuflich als Winzer beschäftigt und habe die erforderliche Zeit, die die Obmannschaft verlangte, nicht immer aufbringen können.

Kugler übergab an seine Stellvertreterin

Kugler folgte vor nicht ganz zwei Jahren Thomas Lehner im Amt nach. Derzeit leitet Monika Riedl, die bisherige Stellvertreterin des Obmanns, den Verein. „Ich habe ihr alles ordnungsgemäß übergeben“, so Kugler. Mit ihm verließ auch seine Frau Renate das Sonnendach. Sie war nicht nur Schriftführerin des Vereins, sondern seit dem Wechsel 2015 im Büro auch für Verrechnung, Buchhaltung und Administration zuständig.

„Der Kassier ist auch gegangen“, schied laut Kugler auch Werner Reichenauer aus.

Der Winzer beschreibt seine Arbeit im Sonnendach als sehr sinnvoll. Für die Unterstützung, die er während seiner Tätigkeit erhielt, will er sich auf diesem Wege bedanken.

Was der Obmannwechsel für die Zukunft des Vereins, der im Jahr 1990 auf Initiative von Eltern von Kindern mit besonderen Bedürfnissen gegründet wurde, lest Ihr in der nächsten Printausgabe Eurer Hollabrunner NÖN.