„Bella Italia“ zieht in die Fuzo in Hollabrunn. Am Standort Sparkassegasse 5-7 starten Francesco de Giorgi und Enver Sejdija ab 1. Mai mit einem Lieferservice.

Von Christoph Reiterer. Erstellt am 28. April 2021 (04:28)
Wollen sich mit „Bella Italia“ in der Fußgängerzone etablieren: Chefkoch Francesco de Giorgi und Enver Sejdija, der – bis auf ein Intermezzo als Barkeeper – ein Quereinsteiger in der Branche ist.
NÖN, NÖN

Die Innenstadt wird wieder um eine Lokalität reicher. In der Sparkassegasse 5-7, wo seit der Schließung des „Il Pizzano“ im Jahr 2019 ein Leerstand das Bild trübte, kocht künftig ein echter Italiener.

„Nur ein Italiener kann italienisch kochen“, sagt Francesco de Giorgi. Mit 16 Jahren verließ er sein Heimatland in Richtung Deutschland, vor zwei Jahren verschlug es den Chefkoch nach Hollabrunn. Nachdem er zuletzt in der „Spaghetteria“ in der Bahnstraße am Ruder (und Namensgeber) war, wechselte er nun mit neuem Partner in die Fußgängerzone. Dort will der fünffache Vater nach allen Regeln der mediterranen Kunst aufkochen. Die Pizza wird mit Mozzarella gemacht, jeden Tag soll’s ein neues Menü geben, gegrillt wird genauso.

„Bella Italia by Francesco und Enver“ heißt das neue Lokal. Enver Sejdija ist der Mann für die Administration. „Ich weiß, dass es momentan nicht einfach ist, aber wir wollen jetzt durchstarten“, sagt der Hollabrunner, der seinem Chefkoch mit vier Kindern kaum nachsteht. „Da geht sich fast eine Fußballmannschaft aus“, lacht er. Der Zuzug in der Bezirkshauptstadt und die Rückkehr der Schüler in die Schulen sollen jedenfalls den notwendigen Schwung bringen.

Ab 1. Mai wird Lieferservice angeboten. Wenn die Gastro wieder öffnen darf, wird’s auch einen Schanigarten geben.