NMS-Standort ist gesichert. „Gerüchte über eine Schließung unserer Neuen Mittelschule entbehren jeder Grundlage“, betont Ravelsbachs Bürgermeister Walter Schmid.

Von Günter Rapp. Erstellt am 08. Februar 2016 (12:03)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
NOEN, APA/Georg Hochmuth
In den letzten Monaten haben immer wieder Geschichten über eine mögliche Fusionierung der Neuen Mittelschulen Ravelsbach, Sitzendorf und Ziersdorf im Schmidatal die Runde gemacht.

Wahr ist, dass die Mittelschulgemeinde Ravelsbach wegen einer anstehenden Sanierung hinsichtlich ihres Raumbedarfes überprüft wurde.

Die zuständige Landesrätin Barbara Schwarz habe in diesem Zusammenhang klargestellt, dass aktuell keine Schulstandort im Schmidatal gefährdet sei. Die Sanierung des Schulhauses samt Neubau des Turnsaales soll wesentlich dazu beitragen, den Schulstandort Ravelsbach langfristig zu sichern.