Jury-Lob für Ziersdorfer Reihenhäuser. Im NV-Forum wurden Architekten, Planer und Wohnbauträger für die letzte Bauetappe einer Reihenhausanlage in Ziersdorf mit einem Anerkennungspreis gewürdigt.

Erstellt am 31. Januar 2018 (03:39)
Werner Jäger
Preisverleihung: Baumeister Horst Rosenbusch, Architekt Ernst Maurer, WAV-Direktor Hubert Mayrhofer, WAV-Obmann Johann Pamperl, Vizebürgermeister Hermann Fischer, Landesrat Karl Wilfing, Baumeister Alfred Graf und Kommerzialrat Wilhelm Gelb.

Geplant von der Maurer & Partner ZT GmbH aus Hollabrunn, wurde das Projekt von der Gemeinnützigen Bau- & Siedlungsgenossenschaft „Waldviertel“ umgesetzt. Insgesamt wurden 14 Einheiten mit einer Gesamtwohnfläche von 1.574,58 m errichtet.

Die Jury zeigte sich beeindruckt von dem Spiel mit ein- und zweigeschoßigen Bauten in verdichteter Form sowie von der baulichen Integration mit den benachbarten Einfamilienhäusern.

„Auch heuer zeigten alle Projekte ein hohes Niveau“

Insgesamt wurde das Niveau der geförderten Wohnbauprojekte gelobt. Niederösterreich könne stolz darauf sein, dass in vielen Bereichen Maßstäbe gesetzt werden. Vier der 42 Einreichungen gingen als Sieger hervor, vier Projekte wurden mit dem Prädikat „Anerkennung“ geehrt und fünf wurden für den bei Architekten und Wohnbauträgern gleichermaßen begehrten Preis nominiert.

Neben architektonischen und ökologischen Aspekten bildete das „Leistbare Wohnen“ ein wichtiges Bewertungskriterium – ebenso wie eine attraktive und zugleich funktionale Architektur, eine nachhaltige wie auch bedürfnisorientierte Bauweise sowie ökologische Aspekte.

„Auch heuer zeigten alle eingereichten Projekte ein hohes Niveau, sodass die Bewertungen oftmals eng beieinanderlagen“, betonte Baumeister Alfred Graf, Präsident des NÖ Wohnbaupreises.