Retzbach

Erstellt am 06. Dezember 2018, 05:26

Advent-Aktion hilft Halbwaisen. JVP und DEV helfen drei Kindern, die ihre Mutter durch einen Unfall verloren haben.

Das erste Fenster öffnete sich am Samstag – und war zugleich eine Einladung zum „Kleinen Weihnachtsmarkt“.Hanousek  |  Wolfgang Hanousek

Jeden Tag öffnet sich woanders ein Fenster: Die Adventfenster-Aktion bringt Licht in die zeitig finster werdenden Tage – und Hoffnung für eine Familie.

Der Reinerlös ergeht heuer an die Kinder, deren Mama Marion Schneeweis im Oktober viel zu früh verstorben ist. Die gebürtige Oberretzbacherin (Nowotny) war nach einem Autounfall vor einem Jahr im Wachkoma gelegen. Ihr Ehemann und ihre drei Kinder kämpfen mit finanziellen Problemen: Die JVP Retzbach hat sich bereit erklärt, für die Familie zu spenden.

Die Jugend trägt mit dem Dorferneuerungsverein Ober-/Mitterretzbach die Aktion. JVP-Obmann Christian Krell und seine Mitglieder informierten jeden Haushalt und schenken an Wochenenden Punsch und Glühwein aus. Das DEV-Team kümmert sich um die Auswahl der Fenster und deren Gestaltung.

Ministranten umrahmten die Öffnung des ersten Adventfensters am Samstag, danach luden die Katholische Frauenbewegung und die „Kids-Gruppe“ zum „Kleinen Weihnachtsmarkt“ mit geschmackvollen Basteleien, Adventgeschenken und hausgemachten Bäckereien.