Schrattenthal

Erstellt am 07. Dezember 2018, 05:11

von NÖN Redaktion

Neuer Verein bringt Kulturreihe im „Saal 4.0“. Neuer Verein befeuert die Kulturszene und lädt „5/8erl in Ehr’n“, Breinschmid & Gansch und Thomas Maurer in den Rathaussaal 4.0.

Der Vorstand des soeben gegründeten Vereins (v.l.): Matthias Graf, Ronald Bauer, Obmann Jürgen Bauer, Stefan Schmid und Stefan Preyss.  |  Kunstforum_Obermarkersdorf

„Warum sollte es nicht möglich sein, hochwertige Konzerte oder Kabarettabende am Land erfolgreich durchzuführen?“, fragt Jürgen Bauer. Es ist möglich: Er gründete mit Kompagnons aus der Ortschaft den neuen Verein „Kunstforum_Obermarkersdorf“ mit. Ziel ist es, die Kulturszene im Retzer Land im renovierten Rathaussaal 4.0 zu befeuern.

Die Kunst – vor allem jene, die üblicherweise im urbanen Raum zu finden ist – soll als wichtiger Impulsgeber etabliert werden. Die drei Veranstaltungen im Frühjahr 2019 werden von sehr namhaften Künstlern bespielt. Die dreifachen Amadeus Award-Gewinner „5/8erl in Ehr’n“ eröffnen den Reigen mit Wiener Soul (25.1.). Die weltbekannten Jazzer Thomas Gansch und Georg Breinschmid präsentieren ihr neues Album (30.3.). Kabarettist Thomas Maurer bringt die Gäste zum Lachen und Nachdenken (11.4.).

„So hautnah sieht man selten die Künstler“

„Das Besondere am Kunstforum_Obermarkersdorf ist bestimmt die Hochwertigkeit der Veranstaltungen bei Clubatmosphäre!“, ist der Vizebürgermeister Stefan Schmid vom Konzept überzeugt. „Wir bieten ja auch nur für 150 Personen Karten an“, berichtet Stefan Preyss, zuständig für die Finanzen. Und ergänzt: „So hautnah erlebt man nur selten diese Künstler!“

Ronald Bauer, technisch-organisatorischer Leiter, ist sich sicher, dass die Idee aufgehen wird. „Gerade in unserer Stadtgemeinde, aber auch generell im ganzen Retzer Land, ist viel Interesse für eine blühende Kunstszene da!“

Die Karten sind in allen Bankfilialen, unter www.kufo.at oder auf noen.at/ticketshop erhältlich – einzeln oder als vergünstigtes Abo. „Ein ideales Weihnachtsgeschenk“, ergänzt noch Obmann-Stellvertreter Matthias Graf.