Schnapsgala: Edelbrände wurden ausgezeichnet. Bei der 21. Schnapsgala im Hollabrunner Stadtsaal drehte sich alles um hochprozentige Produkte.

Von Franz Enzmann. Erstellt am 28. März 2018 (13:25)

Der Obstverein Hollabrunn unter der Leitung von Johannes Roch organisierte die Bewertungskost und moderierte die Präsentation. Er freute sich über den Medaillenregen für die Brennereien im Bezirk. Mit 190 Bränden und Likören präsentierte die diesjährige Gala eine große Anzahl an regionalen Obstveredlern. Landtagsabgeordneter Richard Hogl und Bauernkammerobmann Fritz Schechtner konnten den erfolgreichen Edelbrennern Wolfgang Bucher (Braunsdorf), Engelbert Höller (Haugsdorf), Franz Artner (Mittergrabern), Karl Hummel (Gettsdorf) und Franz Rupp (Ziersdorf) Urkunden und Medaillen überreichen.

Den Sonderpreis „Goldene Brennerei“ erhielt der Hollabrunner Johannes Rupprecht als höchste Auszeichnung für seinen Birnen-Ringlotten-Obstler.

Bei der Ehrung lobte der Landtagsabgeordnete die qualitativ hochwertigen Schnäpse, Brände und Liköre: „Es ist also kein Wunder, dass diese edlen Destillate sowohl beim Heurigen als auch in den Haubenküchen zu finden sind.“ Heuer wurden insgesamt 22 Gold-, 40 Silber- und 39 Bronzemedaillen vergeben. Beim Kulinarium gab es Weinviertler Schmankerl und Produkte der Preisträger zu verkosten. Die Musikgruppe „Earl Ray“ sorgte für die musikalische Umrahmung.