Österreich-Premiere für Kampfkunst-Spektakel. Nach Paris, Leeds und Lissabon treffen sich 180 Karateka zum Gasshuku in der Hollabrunner Sporthalle.

Von Sandra Frank. Erstellt am 19. Juli 2019 (13:48)

180 Karateka von vier Kontinenten sind derzeit beim sogenannten Gasshuku in Hollabrunn zu Gast. Dieses Sportlertreffen findet jedes Jahr in einem anderen Land in Europa statt und jedes fünfte Jahr in Naha, der größten Stadt der japanischen Präfektur Okinawa. Austragungsorte waren etwa bereits Paris, Leeds, Warschau, Catania und Lissabon. Heuer fand das Kampfkunst-Spektakel erstmals den Weg nach Österreich, eben nach Hollabrunn.

Sehr zum Stolz von Bürgermeister Alfred Babinsky, der sich bei den Organisatoren rund um Friedrich Gsodam und Wolfgang Bodei bedankte und das diesjährige Gasshuku offiziell für eröffnet erklärte.