Maissaus „FF-News“ sind den Grünen zu glänzend. Grünen-Bezirksfunktionärin kritisiert FF Maissau wegen deren Informationsbroschüre, die auf Hochglanzpapiers gedruckt wurde.

Von Günter Rapp. Erstellt am 09. Mai 2020 (05:40)
Um ihrem Anliegen Nachdruck zu ver-leihen, hat Elfriede Hofmann diesesFoto übermittelt.
NOEN

Ein offener Brief von Grünen-Bezirkssprecherin Elfriede Hofmann an Maissaus FF-Kommandant Franz Kloiber sorgte für Verwunderung und auch Ärger in den Reihen der Feuerwehrkameraden.

Stein des Anstoßes war die jüngste Ausgabe der „Floriani News“, einer Informationsbroschüre der FF Maissau, die vor allem die zahlreichen Einsätze in den schwierigen Zeiten der Coronakrise verdeutlichte.

„Könnten Sie bitte die nächste Ausgabe auf Normalpapier drucken? Hochglanzpapier verbraucht viel mehr Wasser zur Herstellung“, meldete sich Elfriede Hofmann.

Kloiber: „Freiwilliges Engagement wird torpediert“

Kloiber war zunächst fassungslos: „Unser neuer Sachbearbeiter für Öffentlichkeitsarbeit, Stefan Jurecek, hat sich mit den News echt viel Mühe gegeben. Und dann wird dieses freiwillige Engagement so torpediert.“

Dabei handle es sich bei der Broschüre gar nicht um reines Hochglanzpapier, weiß Kloiber, der den grünen Angriff gegen die unentbehrliche Blaulichtorganisation nicht so einfach hinnehmen möchte.

Dass Trockenheit und fehlende Niederschläge den Grundwasserspiegel sinken lassen, sei allgemein bekannt. Und dass die Landwirte in der Region ebenfalls darunter leiden, wüssten gerade manche Feuerwehrleute, die in der Landwirtschaft tätig sind.

Besonders ärgert sich der FF-Chef über die Äußerung, er sei über die Trockenheitsproblematik nicht richtig informiert. Gegenüber der NÖN ließ er wissen, dass es eine Antwort auf Hofmanns offenen Brief gibt. „Wir lassen den genauen Wasserverbrauch für das verwendete Papier jetzt von Fachleuten ermitteln und werden das dann Frau Hofmann mitteilen.“