Paul Angerer mit 90 Jahren verstorben. Paul Angerer ist nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben.

Von Karin Widhalm. Update am 27. Juli 2017 (10:24)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Paul Angerer im Jahre 2009
NÖN

Der Komponist und Radiomoderator feierte erst am 16. Mai mit einem Konzert im Retzer Rathaus seinen 90. Geburtstag. Die Stadt Retz verlieh ihm in diesem Rahmen das Goldene Ehrenzeichen.

Paul Angerer erhielt im Mai das Goldene Ehrenzeichen der Stadt Retz
NÖN

Angerer wurde 1927 in Wien in eine musikalische Familie geboren und studierte an der Musikhochschule mehrere Instrumente. 1982 gründete er mit seinem Sohn Christoph das Concilium Musicum Wien und holte vergessene Kompositionen aus Archiven hervor. Seine Liebe galt Mozart, den Haydn-Brüdern und ihren Zeitgenossen. Sein Kompositionsstil war stark von Paul Hindemith beeinflusst. Stets war es ihm ein Anliegen, dass die moderne Klassik mehr gespielt wird. Seine Laufbahn als Radiomoderator begann er bei Ö1, 2001 wechselte er zu Radio Stephansdom.

Angerer hatte eine Heimat in Unternalb gefunden: In seinem renovierten Freihof fand jährlich die Serenade mit dem Concilium Musicum Wien statt.

Paul Angerer bei seinem Festkonzert mit Mitorganisator Gerhard Forman
NÖN

Wie sich Musikschuldirektor Gerhard Forman und der Retzer Kulturstadtrat Alfred Kliegl an den Komponisten erinnern, lest ihr in der nächsten Printausgabe eurer Hollabrunner NÖN!