Asphaltstockschießen: Olympischer Gedanke zählte. 15 Teams bewiesen wieder ihr Können beim Asphaltstockschießen.

Von Romana Schuler. Erstellt am 04. September 2019 (11:39)

Der Tennis- und Stockschützenverein TC-SCCV Pernersdorf lud zu einem Turnier im Asphaltstockschießen ein. Als Hauptpreis winkte der große Wanderpokal.

15 Mannschaften traten an, darunter auch zwei Prominententeams. Den Sieg holte sich erstmals das Team "Amon" mit 214 Punkten vor dem Weingut Mattes-Rockenbauer und den Kellermännern.

In der Einzelwertung gingen die Pokale an Richard Wanek (Jugend), Erwin Rockenbauer (Senioren), Tatjana Pulker (Damen) und Joachim Amon (Herren). Das Promiteam 1 mit Melanie Erasim, Stefan Hinterberger, Ernst Lang, Christian Lausch und Helga Norvay landete auf Platz 15. Promiteam 2 mit Norbert Bauer, Karl Jenisch, Johann Kettler, Robert Köllner und Lothar Wachter spielte sich auf den 7. Platz.

„Der olympische Gedanke zählt, dabei sein ist alles“, meinte Bürgermeister Johann Kettler, der zusammen mit Obmann Walter Schmid, Gerald Trettenhahn und Manfred Lindermayer die Siegerehrung vornahm.