Christmas-Konzert live ins Wohnzimmer. Saxophon, Klavier, Panflöte und Gesang - all das kam zum Einsatz, als Peter Sax zur Christmas Show einlud. Coronabedingt blieben die Musiker im Studio des Hollabrunners. Das stimmungsvolle Konzert wurde - ebenso wie die Christmas Party wenige Tage davor - via Livestream auf verschiedenen Plattformen übertragen.

Von Sandra Frank. Erstellt am 28. Dezember 2020 (13:15)

Musiker Peter Sax ließ es sich in diesem Jahr nicht nehmen, Weihnachtsstimmung zu verbreiten. Das tat er mit zwei Livestreams vor dem Heiligen Abend: Bei der Christmas Party bekam er Unterstützung vom Ziersdorfer DJ Günther Schmidt. Die Christmas Show am 23. Dezember bestritt der Künstler mit den „Special Guests“ Katrin Schwingenschlögl, Harald Hauser und Franz Schwingenschlögl.  

Viele holten sich durch den Livestream die Künstler direkt ins Wohnzimmer, durch die Chats auf den verschiedenen Plattformen konnten die Musiker mit dem Publikum während der Shows kommunizieren. Am Ende der Christmas Show kam vielfach der Wunsch nach weiteren Songs, denn: „Ich bin mit dem Christbaum-Aufputzen noch nicht ganz fertig“, schrieb etwa eine Zuhörerin.

700 Euro für Ärzte ohne Grenzen und Licht ins Dunkel

„Wir haben uns über die vielen Zuseher und die sehr vielen positiven Rückmeldungen gefreut“, erzählt Peter Sax nach den Feiertagen. Gefreut haben sie sich auch auf die 700 Euro an Spenden, die während der beiden Abende zusammengekommen sind. Diese werden, wie angekündigt, an „Ärzte ohne Grenzen“ und „Licht ins Dunkel“ gespendet, berichtet der Entertainer.

Sogar nachträglich wurde die Christmas Show auf den Plattformen noch oft angesehen. „Es war ein toller gemeinsamer Abend“, strahlt Peter Sax.

Wer die Christmas Show verpasst hat und sich noch ein bisschen Weihnachtsstimmung bewahren will, kann sie hier nachsehen: