Haugsdorfer Landjugend werkte im Hadreser Schiferlpark. Die Haugsdorfer Landjugend hat sich beim diesjährigen Projektmarathon ein besonderes Projekt ausgesucht: den Lois-Schiferlpark in Hadres für die Kinder neu zu gestalten.

Von Romana Schuler. Erstellt am 14. September 2021 (11:11)

Der bestehende Spielplatz im Hadreser Lois-Schiferlpark war in die Jahre gekommen, doch seit kurzem ist er um einige Spielgeräte reicher und soll als „Schiferloase“ spielerisch die Welt entdecken helfen. Die Haugsdorfer Landjugend gestaltete den Park um Zuge des Projektmarathons neu. 

Auf den Tast-, Seh-, Geschmacks- und Geruchssinn der Kinder und auf viel Bewegung wurde dabei besonderes Augenmerk gelegt. Bei der Eröffnung erwies sich die große Sandkiste als absoluter Favorit der Kinder. Vor allem die Sandschaufel, mit welcher der Sand in kleinen Behältern mechanisch hochgezogen wird, um ihn dann in einer rinnenartigen, schmalen Holzwanne hinunterrutschen zu lassen, war ein begehrtes Spielobjekt.

Tasten in der "Black Box"

Tests für den Geruch- und Geschmackssinn gibt es bei der neuen Kräuterecke. Haptische Fähigkeiten werden mit dem Erraten von unterschiedlichen Samenkernen mit der bloßen Hand spielerisch gefördert: Die Hand wird in eine „Black Box“ gesteckt, um darin zum Beispiel Sonnenblumenkerne zu identifizieren. Ob man richtig geraten hat, kann durch das Umklappen von kleinen Täfelchen festgestellt werden.

Um die ganze Einrichtung in 42 Stunden Arbeitszeit pünktlich zur Eröffnung fertigzustellen, haben einige der rund 20 Mitglieder der Landjugend Haugsdorf eine Nachtschicht am Schiferlplatz eingelegt.

Placidus Leeb erteilte neuem Platz seinen Segen

Dieser Rund-um-die-Uhr-Einsatz wurde bei der Eröffnung lobend hervorgehoben. Nicht nur Bürgermeister Josef Fürnkranz und die Gemeinderäte freuten sich über die Neugestaltung des Spielplatzes, sondern vor allem die Kinder, aber auch ihre Eltern und Großeltern waren begeistert. Den kirchlichen Segen spendete der Haugsdorfer Pfarrer Placidus Leeb. 

Das Lagerhaus ist Partner vom Projektmarathon in Niederösterreich und wurde von Helmut Gessl und Florian Schuster vertreten. Gekommen ist auch Toni Rohrböck, Landesbeitrat von der Landjugend Weinviertel. Projektkoordination für den Projektmarathon wurde von Bezirksleiterin Marlis Pall und Bezirksobmann Roman Bayer übernommen.