Kindergarten: Leuchtende Augen, aber keine Eröffnung. In vier Gruppenräumen ist Am Mühlbach 1 Platz für bis zu 100 Kinder.

Von Franz Enzmann. Erstellt am 14. November 2020 (04:27)
privat

„Die momentane Situation erlaubte keine große Eröffnungsfeier. Aber die leuchtenden Kinderaugen kurz vor dem Lockdown bleiben mir in Erinnerung“, erzählt Pulkaus Bürgermeister Leo Ramharter vom ersten Tag im neuen Kindergarten Am Mühlbach 1.

Dort ist auch eine Tagesbetreuungseinrichtung für Kinder von einem bis zweieinhalb Jahren untergebracht; geöffnet ist diese von 7 bis 17 Uhr. „Dafür haben wir schon über zehn Anmeldungen“, freut sich Vizebürgermeisterin Christina Ruisinger, dass die Einrichtung gut angenommen wird. Die Stadtgemeinde Pulkau hat das Grundstück zur Verfügung gestellt und das 2,34-Millionen-Euro-Projekt wird je zur Hälfte vom Land NÖ und der EU gefördert.

Freuen sich über den neuen Pulkauer Kindergarten: die Betreuerinnen Sylvia Angenbauer und Doris Doleschal mit Peter Schneider und Thomas Habibi.
privat

„Die ersten Kinder konnten in der Vorwoche erstmals ihre neue Betreuungsstätte betreten“, schildert der Stadtchef. Die vier Gruppenräume für insgesamt bis zu 100 Kinder sind um eine Bewegungszone und ein Atrium angeordnet.

Es gibt eine Küche – teilweise offen und kindgerecht – und einen Essbereich. Für die Gruppen stehen jeweils Garderoben, Sanitärräume und Rückzugsbereiche zur Verfügung. Zusätzlich gibt es einen Multifunktional- sowie einen Bewegungsraum. Für die Betreuung der jüngsten Gemeindebürger stehen sieben Kindergartenpädagoginnen und vier Betreuerinnen im Einsatz.