Radln in einer Kulisse. Entdeckungsrundfahrt / Wer der Filmfigur Simon Polt auf die Spur kommen will, dem könnte der Radwandertag gerade recht kommen.

Von Karin Widhalm. Erstellt am 10. April 2014 (10:00)
NOEN, Franz Enzmann
Erwin Steinhauer radelt am 3. Mai wieder durch die Kellergassen. Foto: Franz Enzmann
Alle Polt-Filme verkörpern die Ruhe, die hügelige Landschaft und den Wein des fiktiven Wiesbachtals, das dem Pulkautal ähnelt. Simon Polt löste dort jedes kriminalistische Rätsel, zuletzt als pensionierter Gendarm.


Der letzte Film ist auf Basis des letzten Buches des Autors Alfred Komarek längst abgedreht und gezeigt worden. Der Tourismusverein „Initiative Pulkautal“ gibt sich aber mit einem „Ende“ im Abspann nicht zufrieden.

„Bücher und Filme für touristische Erfolge nutzen“

Der Poltweg ist deshalb ins Leben gerufen worden: Die 29 Kilometer lange Route führt durch die Gemeinden Hadres, Mailberg und Seefeld-Kadolz, direkt an Filmschauplätzen vorbei. Ihr Verlauf ist längst für Radfahrer und Wanderer ausgeschildert worden. Die Saison wird aber mit dem neuen Polt-Radwandertag (3. Mai) begonnen.

„Die Kleinregion kämpft mit Tourismusangeboten und will daher sowohl die Polt-Bücher als auch die Polt-Filme nützen, um touristische Erfolge zu erzielen“, erklärt Obmann Georg Jungmayer. Die Radler können den Poltweg erkunden. Treffpunkt ist das Jufa-Gästehaus (14 Uhr), wo Autor Alfred Komarek die erste Lesung abhalten wird.

Polt-Darsteller Steinhauer bei Radwandertag dabei

Der Erfinder der Polt-Figur wird zudem Passagen bei den nächsten zwei Stationen vorlesen: das Gasthaus Kopp in Mailberg (15.30 Uhr) und der Himmelbauer-Keller in Untermarkersdorf (17 Uhr). Alle drei Stationen haben einen starken Bezug zu dem Film: Das Jufa diente als Übernachtungsmöglichkeit und zur Aufbewahrung der Requisiten. Das Gasthaus und der Keller zählen zu den Filmschauplätzen im Pulkautal.

Schauspieler Erwin Steinhauer – er spielt Simon Polt – und Regisseur Julian Pölsler haben ihre Zusage gegeben, beim Radwandertag teilzunehmen. Vielleicht werden die beiden etwas zum Feiern haben, denn der (vorerst) letzte Film der Krimi-Reihe ist für die Romy nominiert worden.