Abriss: Brennende Fragen blieben unbeantwortet. Ob das Rathaus am Göllersdorfer Hauptplatz abgerissen und neu errichtet, oder doch saniert werden wird, ist weiterhin unklar.

Von Sandra Frank. Erstellt am 06. Juni 2019 (08:53)
NÖN-Archiv

Die Tagesordnung der jüngsten Gemeinderatssitzung in Göllersdorf klang vielversprechend. Zumindest für jene, die sich dafür interessieren, wie es mit der Rathaus-Causa weitergeht. „Initiativantrag“, „Projekt Rathaus Göllersdorf – Infoabend“ und „Projekt Rathaus Göllersdorf – Berichte und Fragen“ sollten besprochen werden.

Doch wer sich Antworten erhoffte, wurde enttäuscht: Gleich zu Beginn der Sitzung setzte ÖVP-Bürgermeister Josef Reinwein den Punkt „Infoabend“ ab. Dieser Punkt war von der Opposition eingebracht worden, darin sollte der Gemeindechef aufgefordert werden, einen Infoabend rund um Sanierung oder Neubau des Amtsgebäudes abzuhalten.

"Rechtliche Prüfung läuft noch"

Als der Initiativantrag besprochen werden sollte, informierte Reinwein: „Die rechtliche Prüfung des Initiativantrags läuft noch.“ Deswegen könne er noch nicht im Gemeinderat behandelt werden. Zur Erinnerung: Der ehemalige ÖVP-Gemeinderat Josef Peer hatte Unterschriften gesammelt, um eine Volksbefragung zu erwirken. Die Bürger sollen entscheiden, ob neu gebaut oder saniert wird.

Auch beim letzten Punkt, der das Rathaus betraf, war nichts Neues zu erfahren. Der Bürgermeister sammelte lediglich die Fragen der drei Oppositionsparteien, die er in der nächsten Sitzung beantworten wird.