Kletterer bei Nachteinsatz gerettet. Ein 58-jähriger Mann und eine 25-jährige Frau, beide aus Hollabrunn, mussten in der Nacht des 1. Mai von der Reichenauer Bergrettung geborgen werden.

Erstellt am 02. Mai 2018 (09:20)
Symbolbild
Bergrettung Mitterbach

Am Dienstagmorgen startete die Tour des Paares auf die Rax hinauf. Plan war es, über den Teufelbadstubensteig aufzusteigen und über den Alpenvereinssteig wieder abzusteigen. Spontan haben sich die Hollabrunner dann aber entschieden, den Gustav Jahnsteig weiterzugehen, um danach über den Wandfuss ins Tal zu gelangen. Eine steile Felsrinne war für die Kletterer dann Endstation.

Helmut Dittler

Sie konnten sich weder abseilen noch den Weg wieder hinaufklettern. Um 21 Uhr setzten sie einen Notruf ab. Zwei Trupps rückten aus. Eine Gruppe wollte die Kletterer von oben erreichen, die andere von unten.

Dittler

Durch eine aufwendige Rettungsaktion – die Hollabrunner wurden mit Hilfe einer Seilsicherung geborgen – wurde das Paar über das Gaisloch ins „Große Höllental“ und später ins Weichtalhaus gebracht. Die Bergretter rückten um vier Uhr früh, nach sieben Stunden Einsatz wieder ein.