Rettungswagen hupte, Radfahrerin erschrak und stürzte

Erstellt am 18. August 2022 | 12:44
Lesezeit: 2 Min
Mehrere Rettungswagen waren im Einsatz
Symbolbild
Foto: APA
Weil ein Rettungswagenfahrer auf einer Landstraße zwei nebeneinander fahrende Radfahrer nicht überholen konnte, machte er per Hupe auf sich aufmerksam. Das hatte allerdings nicht den gewünschten Effekt ...
Werbung

Zwei Tiroler waren am Mittwoch (17.8.) mit ihren Fahrrädern im Retzer Land - auf einer Landstraße zwischen Hofern und Obermarkersdorf - nebeneinander fahrend unterwegs. Ein Rettungsfahrzeug - mit Patienten an Bord, aber ohne Blaulicht - näherte sich dem Mann (63) und der Frau (51) von hinten. Der 21-jährige Lenker aus dem Bezirk Hollabrunn wollte die Radfahrer überholen. 

Weil dies aber nicht möglich war, da die Frau zu mittig auf der Fahrbahn unterwegs war, betätigte der Rettungswagenfahrer - laut Polizei - "sanft die Hupe", um auf sich aufmerksam zu machen. Daraufhin erschrak die 51-Jährige derart, dass sie ihr Fahrrad verriss und zu Sturz.

Die Besatzung des Rettungswagens leistete Erste Hilfe, die Tirolerin wurde mit Verletzungen des linken Armes ins Krankenhaus gebracht. 

Werbung