Fahrzeug landete im Straßengraben. Am Samstag (16. Jänner), wurde die Freiwillige Feuerwehr Retz am Morgen zu einem Einsatz alarmiert.

Von Redaktion NÖN.at. Erstellt am 18. Januar 2021 (10:52)
FF Retz

Da bei der Alarmierung leider der genau Unfallort auf der B30 zwischen Retz und Hofern nicht bekannt gegeben werden konnte, wurde auch die Feuerwehr Niederfladnitz zur Sicherheit mit alarmiert. Der Unfall ereignete sich in Höhe des Weißen Kreuz. In diesem Bereich herrscht ein Funkloch somit war die genaue Bekanntgabe des Unfallortes nicht möglich.

Am Einsatzort angekommen, sicherte die Polizei bereits die Unfallstelle ab. Weiters konnte Entwarnung gegeben werden, da niemand verletzt wurde. Zur Bergung des Unfallfahrzeuges wurde kurzfristig die B30 gesperrt. Der PKW wurde mittels Krans vom WLFA aus dem Straßengraben gehoben und sicher abgestellt.

Die 13 Mitglieder der Feuerwehr Retz konnten nach 45 Minuten, alle COVID19-Maßnahmen erfüllend, sicher ins Feuerwehrhaus einrücken.