Stadtweine sind erkoren. Sprenger, Roubinek und Stadtchef als Paten für das Siegertrio in Retz.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 07. April 2021 (04:02)

Die besten Weine der Weinstadt Retz wurden kürzlich nach der traditionellen Blindverkostung durch eine Fachjury prämiert.

Die Initiatoren – das Kellermuseum und die Stadtgemeinde Retz – freuen sich über einen außergewöhnlichen Doppelpack vom Sieger-Weingut Neubauer aus Kleinhöflein. Reinhold Griebler konnte die bekannte Schauspielerin und Wahl-Niederösterreicherin Kristina Sprenger für den Retzer Stadtwein „Windmühle“ als Patin gewinnen. Rudi Roubinek alias Obersthofmeister Seyffenstein von der Satire-Talkshow „Wir sind Kaiser“ übernahm die Patenschaft für den Retzer Stadtwein „Rathaus“.

„Eine würdige Anerkennung für die Siegerwinzer in kleinem Rahmen!“, lobten die vom Weinviertel begeisterten Weinpaten das Improvisationsgeschick der Retzer Initiatoren dieser mittlerweile 16 Jahre alten Tradition, die bei der kleinen Zeremonie natürlich nicht auf die Einhaltung der Corona-Sicherheitsmaßnahmen vergaßen.

Bürgermeister Helmut Koch übernahm stolz die Patenschaft für den Wein „Retzer Ratsherr“. Mit diesen für die Region typischen Weinen besitze Retz ein ansprechendes Werbeprodukt, wie es einer Weinstadt gebührt.

Den Doppelsieg errang das Weingut Neubauer mit dem Stadtwein „Windmühle“, ein Blauer Portugieser, sowie mit dem Retzer Ratsherrn, ein DAC Grüner Veltliner. Den Stadtwein „Rathaus“, ebenfalls ein DAC Grüner Veltliner, stellt das Landesweingut Retz.

Erhältlich sind die auserwählten Tropfen ab sofort in der Gästeinfo Retzer Land am Hauptplatz 30.

Umfrage beendet

  • Zu welchem der drei Retzer Stadtweine würdet ihr spontan greifen?