Schüttkasten-Umbau kann starten. Der Schüttkasten wird renoviert und soll künftig einen Veranstaltungssaal beinhalten. Baubeginn für Anfang 2020 geplant.

Von Sandra Donnerbauer. Erstellt am 27. Mai 2019 (05:52)
Donnerbauer

Die Renovierung des alten Schüttkastens in der Pfarrgasse wird begonnen. Den Bau, dessen Erdgeschoss als Vereinshauskino und zuletzt vereinzelt für Rockkonzerte genutzt wurde, baut die Gemeinde nun zu einem modernen Veranstaltungsraum um. Auch die Fassade will man sanieren. Mit der Generalplanung werden die Architekten Christophe Oberstaller und Andreas Sammer beauftragt, wurde in der Gemeinderatssitzung verkündet. Die Retzer haben unter drei Bewerbern mit knapp 96.000 Euro das günstigste Angebot gestellt, wie Stadtrat Roman Langer berichtete.

Da der Veranstaltungsraum künftig auch von der Musikschule genutzt werden soll, hat man auch deren Wünsche, was Akustik, technische Ausstattung und Ähnliches betrifft, vorab eingeholt. „Alleroberstes Ziel wird es aber sein, das Budget einzuhalten“, betonte Langer. Dieses wurde ohne die Kosten für die Generalplaner mit netto 533.000 Euro bestimmt. Bei der Umsetzung will man regionale Unternehmen bevorzugen.

Die „Bude“ der Rugia wird vom Umbau nicht betroffen sein; Gemeinderätin Selina Siller versicherte sich, dass die Studentenverbindung nicht plötzlich auf der Straße stehe, was ihr Bürgermeister Helmut Koch zusagte.