Hagn ist Winzer des Jahres. Jury hat eingereichte Weine ausgekostet. Die besten werden bei der Weinwoche-Eröffnung vor den Vorhang geholt.

Erstellt am 09. Mai 2018 (14:41)

Die 49. Retzer Weinwoche zieht vom 31. Mai bis zum 10. Juni in den Sparkassengarten ein. Der Startschuss fällt wie immer zu Fronleichnam: Die besten zehn Weingüter und der Winzer des Jahres werden bei der feierlichen Eröffnung im Beisein von zahlreichen Ehrengästen aus Kultur, Politik und Wirtschaft geehrt.

Vom pfeffrigen Grünen Veltliner bis zum gehaltvollen Zweigelt

2018 kommt der Winzer des Jahres aus Mailberg: Das Weingut Hagn ist seit 2011 stets unter den Top 10-Betrieben zu finden. Den beiden Juniors Wolfgang und Leopold Hagn ist zukunftsorientiertes Arbeiten ein besonderes Anliegen: Das scheint der Schlüssel zum Erfolg zu sein.

Unter den diesjährigen zehn besten Weingütern finden sich viele bekannte Namen. So entdeckt man den Winzer des Jahres 2017, Michael Winter, genauso, wie den Weinviertel DAC-Champion 2016 und 2017, das Weingut Heinzl, in der Rangliste. Aber auch Newcomer wie Mathias Pöcher oder Christoph Berger lassen aufhorchen.

Die Endverkostung der Sortensieger-Weine fand am 25. April im Landesweingut Retz statt. Die Juroren, unter ihnen Sommeliers und Sponsoren aus Österreich und Deutschland – hatten die Qual der Wahl. Sie entschieden, welche nun die absolut besten Weine sind. Die Weinstraße Weinviertel West lud anschließend zum gemeinsamen Abendessen in den Althof Retz ein.

Neun Tage (Montag und Dienstag ist veranstaltungsfrei) sind die Tore des Sparkassengartens geöffnet. Diese Zeit braucht man, um wenigstens einen Teil der 700 gebotenen Weine zu verkosten. Das Angebot ist vielseitig, vom pfeffrigen Grünen Veltliner – allen voran der Weinviertel DAC – über den mineralischen Riesling bis zum gehaltvollen Zweigelt.

Live-Bands bringen in den Abendstunden Schwung. Ein besonderes Highlight verspricht „Die Nacht in Tracht“ am 8. Juni: Jeder Gast, der in Tracht erscheint, wird eine Überraschung übergeben. Meldet sich das Hungergefühl, darf man sich über deftige Kost genauso freuen wie über süße Versuchungen für Naschkatzen im Pavillon.

Veranstalter der 49. Retzer Weinwoche ist der Bezirksweinbauverband Retz.

Infos

Die Top 10-Weingüter

1. Hagn, Mailberg (Winzer des Jahres)

2. Laurer, Deinzendorf

3. Berger, Röschitz

4. Puhr, Obermarkersdorf

5. Klein, Pernersdorf

6. Heinzl, Deinzendorf

7. Winter, Unterretzbach

8. Breitenfelder, Kleinriedenthal

9. Pöcher, Obernalb

10. Neubauer, Kleinhöflein

 

Alle Sortensieger

Weinviertel DAC-Champion:

Weinviertel DAC Grüner Veltliner Reipersberg 2017 ­– Weingut Ruttenstock, Röschitz

Grüner Veltliner (leicht & trocken):

Grüner Veltliner Schatzberg 2017 – Weingut Toifl, Unterretzbach

Grüner Veltliner (kräftig):

Grüner Veltliner Tante Mitzi 2017 – Winzerhof Stift, Röschitz

Welschriesling:

Welschriesling Veitlberg 2017 – Weinhirsch: Reinhard Hirsch, Watzelsdorf

Sortenvielfalt weiß (jung & fruchtig):

G‘mischter Weisser 2017 – Weinbau Zöchmeister, Roseldorf

Sortenvielfalt weiß (reif & kräftig):

Weinviertel DAC Reserve Galgenberg 2016 – Weingut Ruttenstock

Sortenvielfalt weiß (halbtrocken, lieblich)

3-Klang 2017 – Weingut Gerald Pimberger, Kalladorf

Weißburgunder:

Weißburgunder Haiden 2017 – Weinbau & Heuriger Winter, Unterretzbach

Chardonnay:

Chardonnay 2017 – Weingut Breitenfelder, Kleinriedenthal

Riesling:

Riesling Mitterberg 2017 – Weingut Markus Laurer, Deinzendorf

Sauvignon blanc:

Sauvignon blanc 2017 – Weingut Hagn, Mailberg

Gelber Muskateller:

Gelber Muskateller 2017 – Weingut Heinzl, Deinzendorf

Süßwein:

Chardonnay Trockenbeerenauslese 2015 – Weingut Gruber Röschitz, Röschitz

Frizzante:

Frizzante 2017 – Weingut Klein, Pernersdorf

Rosé:

Rosé 2017 – Weingut & Buschenschank Greilinger, Schöngrabern

Sortenvielfalt (rot – jung & fruchtig)

Blauer Portugieser 2017 – Weingut Familie Neubauer, Kleinhöflein

Rotweincuvée:

Rotweincuvée Anomia 2015 – Weingut Pröglhöf, Obernalb

Zweigelt (fruchtig):

Zweigelt 2017 – Weingut Hagn, Mailberg

Zweigelt (Reserve):

Zweigelt Baldur 2015 – Weingut Sonnenhügel, Unterretzbach

Sortenvielfalt (rot – reif & kräftig)

Merlot Reserve 2016 – Weingut Autrieth, Hadres