Wie im Mittelalter: Schlossfest litt unter Hitze. Die Liebhaber des mittelalterlichen Treibens waren beim zweitägigen Fest auf Schloss Ruegers begeistert vom abwechslungsreichen Programm.

Von Franz Enzmann. Erstellt am 08. August 2018 (11:48)

Am großen Turnierplatz zeigten die Akrobaten der Agentur „Hector“ ihr Können bei der Bogenschießshow und beim großen Ritterturnier zu Pferde.

„Leider sind die Menschen bei über 30 Grad im Schatten lieber im Schwimmbad“, meinte Schlossherr und Gastgeber Octavian Pilati angesichts der überschaubaren Besucherschar. „Dieses Spektakel hätte sich auf jeden Fall mehr Besucher verdient“, war Agenturchef Bystrik Holecek überzeugt.

Am Hofplatz sorgten Musiker, Gaukler und Händler für ein stimmungsvolles Bild. Auch die Kulinarik des Mittelalters kam nicht zu kurz. Auf offenem Feuer wurden die Speisen frisch zubereitet. Im Schlossgarten gab es für die jüngsten Gäste ein spannendes Kasperltheater. Auf drei Bühnen wurde musiziert, gespielt und ausgiebig gefeiert.

Vor der prachtvollen Fassade des Barockschlosses trumpften die Landsknechte bei einer Parade auf. Bei stündlichen Führungen konnten die Besucher die prunkvollen Räume, die einst von der Fürstenfamilie Khevenhüller-Metsch bewohnt waren, bewundern.