Rund 8.000 nützen wöchentlich die Teststraßen. In zwölf der 24 Gemeinden des Bezirks Hollabrunn werden seit Anfang Februar laufend Testmöglichkeiten angeboten.

Von Red. Hollabrunn. Erstellt am 22. Februar 2021 (10:04)

"Ein gutes Netz", findet Landtagsabgeordneter Richard Hogl, der die zahlreichen Freiwilligen lobt, die sich dafür zur Verfügung stellen: "Dank ihnen kommen wir gut und sicher durch die Krise."

An 20 Terminen, aufgeteilt auf sechs Wochentage, können die Bürger dieses Angebot gratis und freiwillig in Anspruch nehmen. Bis jetzt nützten im Schnitt an die 8.000 Personen pro Woche diese Möglichkeit.

Ein Dankeschön gelte den Gemeinden ebenso wie den vielen Freiwilligen, sei es dem medizinischen oder dem administrativen Personal. "Insbesondere das Rote Kreuz sowie die Freiwilligen Feuerwehren bringen sich dabei im Besonderen ein", weiß Hogl, der sich selbst laufend testen lässt.

Er betont: „Mit diesem tollen Angebot und dem Einsatz so vieler Freiwilliger haben die Bürger unseres Bezirks eine gute Chance, möglichst gut und sicher durch die Pandemie zu kommen."