S 3-Ausbau: Nach Ostern geht’s weiter. Die Asfinag nimmt den Baustellenbetrieb wieder auf.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 10. April 2020 (10:52)
Nach Ostern will die Asfinag den Baustellenbetrieb entlang der Weinviertler Schnellstraße S 3 wieder aufnehmen.
Asfinag

Die Baustellen der Weinviertler Schnellstraße S 3 stehen aktuell still. Die Asfinag stellte die Arbeiten mit Beginn der Coronakrise ein. Jetzt wurde mitgeteilt: Diese werden nach Ostern wieder aufgenommen. Sowohl bei der Hollabrunner Umfahrung, die derzeit saniert wird, als auch beim Weiterbau der S 3 bis Guntersdorf.  

Zunächst werden ab Dienstag, 14. April, Maßnahmen zur Sicherstellung der notwendigen Hygieneeinrichtungen getroffen. Dazu gehören etwa die Ergänzungen der Mannschafts- und Sanitär-Container sowie Unterweisungen der Mitarbeiter. Ab Montag, 20. April, soll bereits wieder in allen Bereichen der Baulose gearbeitet werden.

Konkret betrifft das die Sanierung der vier Kilometer langen Umfahrung von Hollabrunn Süd bis Nord; die Errichtung einer Betonleitwand als Trennung der Richtungsfahrbahnen, die Sanierung von acht Brücken sowie die Auf- und Abfahrten der Anschlussstellen Hollabrunn Süd bis Mitte.

Voraussichtlich zum Jahresende 2020 wird die Asfinag den Neubau der S 3 bis Guntersdorf abschließen und für den Verkehr freigeben. Das bringt mehr Lebensqualität für die Anrainer der Orte, durch die die B 303 führt. Diese wiederum wird sicherer; die Fahrzeit der Pendler wird verkürzt; die Infrastruktur im westlichen Weinviertel wird verbessert.