Goggendorf hat ein mühsames Kuh-Problem. Für die Tierhaltung ist der landwirtschaftlich geprägte Bezirk Hollabrunn eigentlich nicht bekannt. Doch seit Monaten sorgen frei umherlaufende Rinder im Schmidatal für Aufsehen.

Von Barbara Witzany. Erstellt am 04. Dezember 2019 (06:09)
Die Rinder büxen aus, laufen über Felder und in die Kellergasse und sorgen mit ihrem Brüllen im Ort für Aufsehen. Noch ist das Problem nicht gelöst. Foto: privat
privat

Das Brüllen der Tiere höre man bis in den Ort, obwohl die Weide einige hundert Meter entfernt ist, erzählen Anrainer aus Goggendorf. „Wenn die Kälber ausbrechen, schreit die Kuh nach ihrem Nachwuchs“, erklärt Besitzer Hermann Moosbrugger.


Mehr dazu