Ober- und Untergrub: Hochwasserschutzdamm ist fertig. Ober- und Untergrub sind jetzt sicherer vor Hochwasser. Die Gemeinde Göllersdorf investierte 530.000 Euro.

Von Sandra Frank. Erstellt am 10. Mai 2019 (04:18)
privat
Obergrubs Ortsvorsteher Christian Schall (2.v.l.) mit den VP-Gemeinderäten beim fertiggestellten Hochwasserschutz (v.l.): Martin Schirmböck, Martin Holzer, Martin Klampfer, Franz Rothmayer, Bürgermeister Josef Reinwein, Franz Mattes und Martina Kührer.

Es ist vollbracht! Der Hochwasserschutz für die beiden Göllersdorfer Katastralgemeinden Ober- und Untergrub ist fertiggestellt. Die Arbeiten dafür hatten im vergangenen September begonnen, die reine Bauzeit dafür betrug etwa sechs Monate. „Wennst einmal die ganzen Genehmigungen hast, dann geht‘s eigentlich recht schnell“, schmunzelt VP-Bürgermeister Josef Reinwein im NÖN-Gespräch.

Der Gemeindechef ist froh, dass „auf Initiative der ÖVP Göllersdorf“ Weitblick gezeigt und das Grundstück angekauft worden war, welches einen optimalen Standort für diese Schutzmaßnahmen bietet. Die beiden Orte sind nun durch einen Damm geschützt, der bei Starkregen das Wasser gedrosselt in den Gruberbach entlässt. So sollen Überschwemmungen wie in der Vergangenheit verhindert werden.

Die Gemeinde hat in diese Schutzmaßnahmen 530.000 Euro investiert, wobei 80 Prozent durch EU-Gelder gefördert sind.