Seefeld-Kadolz

Erstellt am 27. Dezember 2016, 08:51

von NÖN Redaktion

JUFA-Hotel unter Top 3. Schöner Erfolg für das Hotel in der Eselsmühle: Bei der jährlichen Jahreswertung der JUFA-Hotels landete der Standort in Seefeld-Kadolz auf dem dritten Platz.

JUFA-Regionalmanager Oliver Mühleder (rechts) und JUFA-Vorstand Gerhard Wendl (2.v.l.) überreichten den Preis für Platz 3 im JUFA-Ranking an Claudia Kranjec, Jan Novak (Mitte) und Hotelleiter Andreas Gindl-Neubauer (2.v.r.).  |  JUFA-Hotels

„Mit Andreas Gindl-Neubauer an der Spitze hat das Hotel eine tolle Entwicklung genommen – vor allem auf dem Gastronomie-Sektor“, gratulierte JUFA-Vorstand Gerhard Wendl.

Das Wirtshaus sei mittlerweile eine feste Größe in der Region, die vielen kulinarischen Events erfreuen sich großer Beliebtheit. Der Preis sei daher mehr als verdient, so Wendl. Gindl-Neubauer selbst betonte, nicht mit dieser Auszeichnung gerechnet zu haben.

Drei Parameter spielen bei der Zusammenstellung der JUFA-„Top 10“ eine wesentliche Rolle: die Wirtschaftlichkeit sowie die Entwicklung gegenüber dem Vorjahr, die Einhaltung der Qualitätsstandards und die Gäste-Bewertungen auf den diversen Portalen im Internet. Die Werte aus diesen drei Kategorien ergeben eine Gesamtnote, die für das JUFA-Hotel in der Eselsmühle nun den dritten Platz bedeutete.

Darüber hinaus wurde auch eine Kreation aus der Wirtshaus-Manufaktur gewürdigt: Im Rahmen des „JUFA Jam-Contests“ schickte jedes JUFA-Hotel seine beste selbst gemachte Marmelade ins Rennen. Bei der Blindverkostung schaffte es die Zwiebel-Marmelade aus dem Weinviertel ins Finale der besten zehn. Der Sieg war der ungewöhnlichen Geschmacksrichtung dann aber nicht vergönnt. „Wer die Zwiebel-Marmelade dennoch probieren möchte, kann dies direkt im JUFA-Hotel tun und sie sogar käuflich erwerben“, so Volker Höferl, Pressesprecher der JUFA-Hotels.