Erste „Frau“ im Rotkreuz-Fuhrpark. Das Rote Kreuz hat drei neue, nach Sponsoren benannte Fahrzeuge im Einsatz. Erstmals ist ein weiblicher Name vertreten.

Von Michael Böck. Erstellt am 12. Oktober 2018 (06:33)
Michael Böck
Bei der Segnung (v.l.): Jerome Ciceu, Benjamin Thal, Bettina, Emma und Martin Pelikan sowie Markus Baier.

Gleich drei neue Autos des Retzer Roten Kreuzes (RK) wurden am Sonntag durch Pfarrer Jerome Ciceu gesegnet. Am Vorplatz der Pfarrkirche fand die Feierlichkeit mit der örtlichen Trachtenkapelle und vielen Gästen statt.

Konkret wurden ein Rettungstransportwagen (RTW) sowie zwei Krankentransportwagen (KTW) offiziell in Empfang genommen. Alle Autos sind seit wenigen Monaten bereits im Einsatz.

RK-Bezirksstellenleiter Benjamin Thal bedankte sich für die umfassende Unterstützung der Bevölkerung, ohne die keine Aufrechterhaltung des Dienstbetriebs möglich sei. Vor allem aber dankte er der Familie Pelikan, Gerhard Schneller sowie Bürgermeister Markus Baier, welche die Fahrzeuge wesentlich mitfinanziert haben.

Jedes Auto wurde deshalb nach seinem Paten benannt: Markus, Gerhard und Bettina. Die Sanitäter freuen sich besonders über KTW „Bettina“: Es ist das erste nach einer Frau benannte Fahrzeug an der Bezirksstelle.