Straßenmusikanten prägten Hollabrunner Stadtbild. Die Musikschule Hollabrunn traf am Freitag und Samstag (18./19. Juni) im Rahmen der „Hollabrunner Sommerfrische“ groß in Erscheinung. 17 Stationen waren auf dem gesamten Areal vom Fachmarktzentrum KAUFein über die Fußgängerzone bis zum Hauptplatz verteilt.

Von Belinda Krottendorfer. Erstellt am 20. Juni 2021 (15:04)

Bei jeder Station präsentierten Lehrer und Schüler verschiedene Stücke auf ihren Instrumenten, die auch ausprobiert werden konnten. „Da wir heuer aufgrund von Corona die Volksschulen nicht besuchen durften, nützen wir hier die Möglichkeit, die Kinder mit den Instrumenten vertraut zu machen“, erklärt Schlagzeuglehrer Wolfgang Schießbiegl.

Ein besonderer Blickfang war das rote Horn von Lehrer Dominik Bischof. „Die rote Farbe hat aber keine spezielle Bedeutung“, verriet der Musikpädagoge.