Hollabrunn

Erstellt am 13. Januar 2017, 05:56

von NÖN Redaktion

Radioypsilon: Duo greift nach den Sternen … . Sie kommentieren Weltgeschehen und spielen hippe Musik: Texler und Stambera.

Sie sagen, sie moderieren die hippste Show der Stadt: Niki Texler (l.) und Philipp Stambera stecken hinter der Radiosendung „Sternendisco“ undnehmen Themen, die das Land beschäftigen, humorvoll auseinander.  |  NOEN

Themen, die das Land beschäftigen, werden von einem Duo auf humorvolle Art auseinandergenommen: Die beiden Frechdachse sind Niki Texler und Philipp Stambera, die jeden Freitag mit ihrer Sendung „Sternendisco“ auf radioYpsilon on air sind.

Texler war vor einem Jahr noch als Discjockey unterwegs, jetzt ist er für zahlreiche Kulturveranstaltungen in der Bezirkshauptstadt mitverantwortlich. Stambera studiert Medientechnik an der FH St. Pölten.

Musik-Gestaltung: Kommerz ist verpönt

Die beiden 24-Jährigen konnten in ihrer Sendung, die es seit Mai 2016 gibt, bereits einiges an Prominenz begrüßen. Etwa den Jungdesigner Martin Pinter vom österreichischen Modelabel „Nachtaktives Pack“ oder die Kultband „Turbobier“. Die musikalische Untermalung ihrer Radiosendung ist den beiden jungen Herren besonders wichtig. Gespielt wird nur, was „hip“ genug ist, Kommerz ist absolut verpönt.

„Wir machen es hauptsächlich, weil es uns Spaß macht und es uns Freude bereitet, wenn wir sehen, dass unsere Show im Internet auf Anklang stößt“, erklärt Stambera. Denn das Besondere an der „Sternendisco“ ist, dass die Burschen während der Sendung im Live-stream auf ihrer Facebook-Seite zu sehen sind – untypisch für eine Radioshow. Hunderte Fans hat die Seite bereits, die Anzahl steigt stetig. „Eines unserer Ziele ist es, den heimischen Sender radioYpsilon auch für ein jüngeres Publikum attraktiv zu machen“, meint Texler.

Für 2017 verspricht das humorvolle Duo noch mehr Gewinnspiele für treue Zuhörer, die sie über die Facebook-Seite kommunizieren werden.