Bank Austria-Filiale Hollabrunn wächst. Filiale Mistelbach wird mit Hollabrunn zusammengelegt. Umbau ab 18.9.

Von Christoph Reiterer. Erstellt am 09. August 2017 (04:18)
APA (Symbolbild)
Symbolbild

Strukturmaßnahme im Bank-Austria-Konzern: Am 25. Oktober wird die Filiale Mistelbach mit der Filiale Hollabrunn zusammengelegt. Alle Mitarbeiter der Mistelbacher Zweigstelle werden künftig in Hollabrunn für ihre Kunden im Einsatz sein. Für den Umbau wird die Hollabrunner Filiale von 18. September bis 14. Oktober geschlossen sein, um danach mit erweiterten Öffnungszeiten (8.30 bis 16 Uhr) wieder zu eröffnen.

Verändertes Kundenverhalten mache Anpassung nötig

Der in den letzten zwei Jahren begonnene Umbau der UniCredit Bank Austria hin zu einer modernen Universalbank werde damit weiter fortgesetzt, heißt es aus dem Unternehmen. Es werde auf weniger, aber deutlich größere und hochmoderne Filialen mit spürbar erweitertem Beratungsangebot sowie längeren Öffnungszeiten gesetzt. Selbstverständlich bestehe für alle Kunden aus Mistelbach auch die Möglichkeit, andere umliegende Filialen (Gänserndorf, Deutsch-Wagram, Stockerau, Wien) zu nutzen.

Während die Kunden die Bankgeschäfte des täglichen Bedarfs vermehrt bequem über Online- oder MobileBanking erledigt werden, habe die Filiale weiterhin große Bedeutung als Ort einer hochwertigen Beratung in angenehmer und diskreter Atmosphäre. Das veränderte Kundenverhalten mache eine Anpassung des Filialnetzes notwendig.

Die Bank Austria hat in ganz Österreich 100 Immobilienspezialisten sowie 100 Veranlagungsspezialisten im Einsatz, die vor Ort beraten oder über Video in das Beratungsgespräch in der Filiale zugeschaltet werden können.

Umfrage beendet

  • Ist eine Bankfiliale noch wichtig für euch?