Weinlesefest erfolgreich über Retzer Bühne gegangen

Tausende Besucher pilgerten am Wochenende zum Retzer Weinlesefest, das von Freitag bis Sonntag erfolgreich stattgefunden hat. Für das umfassende Sicherheitskonzept, das sich die Weinstadt angesichts der Corona-Situation einiges kosten ließ, gab es viel Lob.

Erstellt am 26. September 2021 | 19:47

Am Sonntag war das Weinlesefest von Kaiserwetter gesegnet. Schon beim Empfang der Ehrengäste um 13 Uhr war das Thermometer auf über 20 Grad geklettert.

Bei der Begrüßung vor der Volksschule wurden die Gäste von Schülern der HLT Retz mit kühlen Getränken versorgt. Dann startete ein kleiner Umzug auf den Hauptplatz. Angeführt wurde die Gruppe von der Stadtkapelle Retz. Dort angekommen, wurden die Weinbrunnen feierlich eröffnet. Das erste Glas Grünen Veltliner durfte  Bundesweinkönigin Diana I. in Empfang nehmen.

Im Anschluss an die guten Achterl aus den Brunnen bezogen die Ehrengäste ihre Plätze auf der Bühne, um dem offiziellen Umzug beizuwohnen. 27 Vereine und Organisationen marschierten durch die Weinstadt und präsentierten ihre Tätigkeiten. Ein besonderes Highlight war der Traktor des Weinbauernhofes Diem. Der Winzer der Jahres verköstigte die Gäste mit seinem siegreichen Weinen.

Anschließend an den Umzug durften die Ehrengäste beim Anschnitt eines über zwölf Monate alten Alpenkäses ihren Gaumen verwöhnen. Den Anschnitt übernahm Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister.

Am Samstag wurde der Frühschoppen von Gästen aus dem Bregenzerwald begleitet. Der Musikverein Alberschwende war zum Weinlesefest angereist. Nach ihrem Auftritt feierten die Vorarlberger ausgelassen mit. Hierzu wurden eigens Biergarnituren herangebracht und vor der Bühne platziert, um Mitten im Geschehen dabei sein zu können.

Später konnten die Besucher am Retzer Hauptplatz eine Oldtimer-Show der Traktorfreunde Kleinhöflein genießen. Der Verein drehte eine Runde und war vor allem für die kleineren Gäste ein absolutes Highlight.

Abgerundet wurde der Tag mit einem Konzert der Band "Mountain Crew". Mit Ohrwürmern und eigenen Songs brachten die Musiker den Platz vor der Bühne zum Beben. Groß und Klein ließen bei guter Musik den Abend ausklingen.

Mehr zum Retzer Fest der Fest lest ihr ab Mittwoch in der Printausgabe eurer Hollabrunner NÖN und im ePaper.