Feuerwehrmann verletzte sich bei Löscheinsatz. Am frühen Freitagnachmittag wurden die Feuerwehren Ravelsbach, Oberdürnbach, Unterdürnbach und Grübern zu einem Trafobrand alarmiert. 48 FF-Mitglieder rückten mit neun Fahrzeugen aus, vier Atemschutztrupps rüsteten sich für den Einsatz.

Von Red. Hollabrunn. Erstellt am 26. Juni 2020 (17:20)

"Bei der Ankunft hat es im Inneren des Transformatorgebäudes bereits gebrannt", berichtet Stefan Jurecek von der FF Maissau. Das Gebäude wurde von außen mit zwei Rohren geschützt, um eine Ausbreitung des Feuers zu verhindern. Nach Absprache mit der EVN wurde der Strom abgeschaltet, die Tür aufgemacht und der Brand im Inneren gelöscht. 

Bei den Löscharbeiten verletzte sich ein Atemschutzträger so schwer, dass er von der Rettung ins Unfallkrankenhaus Horn gebracht werden musste.