Drei neue Pfade für Hollabrunn eröffnet. Wanderroute, Lehrpfad und Panoramaweg - Breitenwaida kann auf drei neuen Wegen kennengelernt werden.

Von Elisabeth Semmelmayer. Erstellt am 19. September 2019 (15:17)

Nach zweijähriger Planung wurden vergangene Woche die neuen „Tut gut!“-Wanderwege in Breitenwaida eröffnet. Im Rahmen des niederösterreichweiten „Tut gut!“-Wandertages stellte Stadträtin Elke Stifter, Arbeitsleiterin der Gesunden Gemeinde Hollabrunn, die Rundwege vor und gab Einblick in die Entstehung des Projekts.

Von der Landesinitiative „Tut gut!“ gefördert, haben die Wanderwege zum Ziel, alle Bürger zu mehr Bewegung im Alltag zu animieren. Zur Auswahl stehen eine Route von rund 5 Kilometern, ein 10 Kilometer langer Lehrpfad und ein Panoramaweg, der in etwa 16 Kilometer lang ist.  

Ideale Wege, um Gemeinde kennenzulernen

Die drei ausgeschilderten Wege eignen sich ideal, die eigene Gemeinde kennenzulernen. Ausflugsziele, wie zum Beispiel der Pankraz, der Waldlehrpfad oder die Kreisgrabenanalage in Puch können entlang der drei Strecken erkundet werden.

Gemeinsam mit Bürgermeister Alfred Babinsky, Nationalratsabgeordneter Eva-Maria Himmelbauer und weiteren Gemeindemandataren wurden die verschiedenen Destinationen besichtig. 

Elke Stifter bedankt sich bei allen, die an der Realisierung dieses Projekts mitgewirkt haben. Insbesondere sind das die Verwaltung und der Bauhof der Stadtgemeinde, die „Freunde des Hollabrunner Waldes“, die während der Wanderung einen tieferen Einblick in die heimische Flora und Fauna geben konnten, Josef Wiesböck, der über die Geschichte des Kreisgrabens Puch berichtete und Alt-Stadtrat Karl Riepl, der für die Stärkung nach der Wanderung sorgte.