Kultur beim Winzer: Tini Kainrath und ihre "Dudler". Als "Kultur beim Winzer" in der Untermarkersdorfer Domäne Baumgartner angesagt war, trat Stimmikone Tini Kainrath auf die Bühne. Katharina Baumgartner führte durch den Betrieb und schenkte ihren Musikwein aus.

Von Romana Schuler. Erstellt am 08. September 2021 (13:39)

Im Rahmen des Projektes „Kultur beim Winzer“ fand in der Domäne Baumgartner eine Kulturveranstaltung mit hochkarätiger Besetzung statt: Die charismatische Stimmikone Tini Kainrath sang an dem Abend ihre Songs, musikalisch begleitet von dem brasilianischen Pianisten Fagner Wesley. 

Kainrath war sieben Jahre lang Mitglied der Rocktheatergruppe „Hallucination Company“ und ist Mitbegründerin von „Rounder Girls“ (1993). Sie arbeitete unter anderem mit Willi und Lukas Resetarits, Wolfgang Ambros, Joe Zawinul und Erwin Steinhauer zusammen. Musikalisch ist sie überall zu Hause, ob Soul, Jazz, Wiener Lied, Blues, Gospel oder Pop. Eine Portion Humor ist immer dabei. So bringt sie mit ihrem Song „Identity“ das englisch-neudeutsche Sprachgemisch musikalisch auf den Punkt. 

Urwienerische "Dudler" in der Baumgartner-Domäne

Oft aber geht es bei ihren Songtexten um die Liebe. Schließlich offenbarte sie dem Publikum, dass es um vieles leichter sei, „ein Liebeslied für eine Katze zu schreiben“ als einen Song über ihr eigenes Gefühlsleben. Eine ihrer Spezialitäten ist die Kunst des urwienerischen „Dudelns“ – und zwei solcher „Dudler“ gab es für die Gäste in der Baumgartner-Domäne zu hören.

Die Veranstaltung war perfekt organisiert. Nach einer Begrüßung mit Aperitif begann die Führung durch das Weingut mit Katharina Baumgartner aus der bereits 12. Generation der Winzerfamilie. Sie erklärte den Gästen den Weg der Traube vom Weingarten bis in ins Glas. 

Unter anderem konnte bei der Verkostung Katharinas Musikwein probiert werden, für dessen Herstellung sie Unterwasserlautsprecher im Tank einsetzt. Unter den Gästen befanden sich Marion Finger, Robert Letz, Josef und Karin Winkler, Hannes Weitschacher (Weinviertel Tourismus) mit seiner Frau, Ulrike Hager (Wein Niederösterreich), Martin Grüneis (NÖ-Kulturabteilung) sowie die Mit-Initiatorin und Projektleiterin Michela Zeiler von der Niederösterreich Werbung. „Wir haben in dieser Projektreihe 36 Veranstaltungen mit Winzern und Künstlern vom 1. Juli bis 5. September konzipiert. Es war sehr erfolgreich, und wir werden das sicher fortführen,“ sagt Zeiler. 

Wie kommt man auf diese Idee? „Ja, das war so eine Geschichte. Ulrike Hager und ich haben einmal zusammen eine Flasche Wein geöffnet, und beim Genießen des guten Weines ist die Idee ‚Kultur beim Winzer‘ geboren worden.“