Hollabrunn setzt auf Rad-Offensive.

Erstellt am 16. Juni 2017 (09:59)
Gemeinde Hollabrunn
Verkehrsexperte Andreas Leeb, Vizebürgermeister Alfred Babinsky und Ortsvorsteher Thomas Saliger.

Zur Förderung des Radverkehrs hat die Stadtgemeinde Hollabrunn in den letzten Wochen etliche Radabstellanlagen in der größten Katastralgemeinde errichtet. So wurden beim Bahnhof Breitenwaida 28 überdachte Fahrradabstellplätze errichtet, ein Großteil davon ist als Doppelstockparker ausgeführt.

Beim zweiten Bahnhofzugang über die Gemeindestraße „In der Truft“ wurden sechs Radabstellmöglichkeiten geschaffen. Beim Feuerwehr sowie beim Kulturhaus Breitenwaida wurden jeweils fünf Radanlehnbügel montiert. Somit stehen im Ort nun insgesamt 44 neue Radabstellplätze zur Verfügung.