Die ganze Welt im Blick. 2021 wird das Weinviertel mit unterschiedlichsten kreativen Interventionen wieder kultureller Mittelpunkt des Landes. Im Hollabrunner Gasthaus Rammel gibt's einen Infoabend (12.2.), für alle, die Projekte einreichen wollen.

Von Christian Pfeiffer. Erstellt am 07. Februar 2020 (11:55)
Der rote Platzhirsch ist zum unverkennbaren Markenzeichen des Viertelfestivals geworden.
Viertelfestival NÖ

Das Jahr 2021 wird sich künstlerisch unter dem Motto „Weitwinkel“ im Weinviertel manifestieren. Dieses Thema hat die Kulturvernetzung NÖ für das Weinviertelfestival 2021 ausgegeben.

Das Viertelfestival Niederösterreich ist ein regionales Kunst- und Kulturfestival, das jährlich abwechselnd in einem der vier Landesviertel Niederösterreichs stattfindet. Im Zeitraum von 15. Mai bis 15. August 2021 werden im ganzen Weinviertel an zahlreichen Standorten Kunst- und Kulturprojekte verwirklicht.

Bis 8. Juni dieses Jahres können Projekte bei der Kulturvernetzung eingereicht werden. Bei Fragen zur Einreichung steht Interessierten die Weinviertel-Viertelsmanagerin Elisabeth Schiller zur Verfügung. Zusätzlich gibt es für geplante Projekteinreichungen am Mittwoch, 12. Februar, um 19 Uhr einen Infoabend im „Gasthaus zum goldenen Engel“ am Hollabrunner Lothringerplatz. 

Weinviertelfestival auf der Suche nach dem Unscharfen

Das Viertelfestival ist kein Festival im herkömmlichen Sinn. Kulturinitiativen, Künstler, Gemeinden, Schulen, aber auch Privatpersonen oder Vereine können Projekte einreichen. Eine Fachjury wählt aus allen Einreichungen jene Projekte aus, die zur Umsetzung eingeladen werden. Das Viertelfestival NÖ stellt den organisatorischen und werbetechnischen Rahmen sowie finanzielle Unterstützung für die Durchführung zur Verfügung. 

Was an den Rändern unseres Sichtfeldes liegt, nehmen wir oft nur unscharf und schattenhaft wahr. So funktioniert unser Sehen. Aber stellen wir uns doch einmal vor, wir wären mit einer Weitwinkel-Optik ausgestattet. „Betrachten Sie nicht nur das Offensichtliche. Machen Sie sich auf die Suche nach dem Unscharfen, dem Randständigen, dem Verborgenen und vermeintlich Unwichtigen. Was wäre anders? Welche Auswirkungen hätte das auf Ihr Lebensumfeld?“ Zu diesen Fragen möchte das Weinviertelfestival mit ihrem Motto „Weitwinkel“ anregen.

Info & Kontakt:

Kulturvernetzung NÖ, Büro

Weinviertel-Viertelsmanagerin Elisabeth Schiller, 2130 Mistelbach, Wiedenstraße 2, Telefon: 02572 / 20 250, oder 0676 / 57 68 522, Email:

weinviertel@kulturvernetzung.at