Jürgen Hogl zieht in Göllersdorfer Gemeinderat ein

Franz Rothmayer gehörte 31 Jahre dem Gemeinderat an. Der ÖVP-Mandatar ging nun in Polit-Pension und wird von dem 25-jährigen Jürgen Hogl ersetzt.

Erstellt am 02. Dezember 2021 | 14:10
Lesezeit: 1 Min
New Image
Bürgermeister Josef Reinwein (l.) gelobte am 1. Dezember Jürgen Hogl (Mitte) als neuen Gemeinderat an. Er tritt in die Fußstapfen von Franz Rothmayer, der das Gremium nach 31 Jahren verlässt.
Foto: Christiane Fürst

In den Reihen der Göllersdorfer ÖVP-Gemeinderäte gibt es seit Mittwochabend (1. Dezember) ein neues Gesicht: Nachdem Franz Rothmayer nach 31 Jahren im Gemeinderat ausgeschieden ist, folgte ihm Jürgen Hogl nach, der, wie Rothmayer, in Obergrub lebt. 

Seine Entscheidung, sich aus dem Gemeinderat zurückzuziehen, ließ Rothmayer bereits in der Sondersitzung anklingen, in der er für seinen 60. Geburtstag und seine 30-jährige Tätigkeit in diesem Gremium geehrt wurde. „Eine Weile werde ich es noch machen, aber allzu lang auch nicht mehr“, erklärte der Landwirt im November.

Indes freut sich der „Neue“ in der Runde, Jürgen Hogl, auf seine Aufgaben: „Es ist mir eine Ehre, dieses Amt ausführen zu dürfen und ich wünsche uns allen eine gute Zusammenarbeit.“ Der 25-Jährige arbeitet als Verkäufer im Innendienst in Ziersdorf, ist Mitglied der Landjugend und führt im Nebenerwerb eine kleine Landwirtschaft.

Nach der einstimmigen Wahl in der Gemeinderatssitzung wird er auch als Mitglied des Umweltausschusses im Einsatz sein.