„In Retz geht die Post ab!“. Landtagsabgeordneter Richard Hogl begrüßte mit diesem launigen Spruch seine Politikerkollegen und die zahlreichen Gäste beim 63.

Von Franz Enzmann. Erstellt am 28. September 2017 (11:15)

Retzer Weinlesefest, dessen Höhepunkt am Sonntag war. Auch Bürgermeister Helmut Koch freute sich über die zahlreiche Polit-Prominenz.

Auf der Festbühne konnte das Stadtoberhaupt Innenminister Wolfgang Sobotka, die Nationalratsabgeordneten Eva-Maria Himmelbauer und Christian Lausch, Europaabgeordnete Ulrike Lunacek, und die Landtagsabgeordneten Helga Krismer und Gottfried Waldhäusl.

Gratis-Weinbrunnen war Highlight

Eingeladen haben der Stadtchef und Tourismus-Stadtrat Helmut Bergmann zum Festspektakel am Hauptplatz. Das Aufziehen des Heurigenbuschens leitete alles am Freitag ein. Das Traubentreten am Samstag erfreute sich trotz des Nieselwetters Zuspruch unter den Gästen. Der Höhepunkt war allerdings die Inbetriebnahme des Gratis-Weinbrunnens am Sonntag: Die Vizeweinköniginnen Vizeweinköniginnen Melanie Moser und Teresa Dietl übernahmen die ehrenvolle Aufgabe. Festredner Sobotka lobte im Anschluss die Weinstadt, deren Winzer und ihre hervorragenden Produkte.

Gute Stimmung und regionale Schmankerln

Der Winzerumzug stand heuer unter dem Motto „Alte Verbindungen neu beleben“ und wurde in gewohnter Manier von Tourismusobmann Reinhold Griebler launig moderiert. Die Blasmusikkapellen und der Liveauftritt der beiden Gruppen „Baff“ aus Obermarkersdorf und „Die Wilden Kaiser“ sorgten für Stimmung. Regionale Schmankerln, eine große Auswahl an Wein, Sturm und Most – und natürlich Käse gab‘s zu verkosten.

Feuerwerk bildete Abschluss

Zum Abschluss hielt Koch eine Ansprache vom Turmfenster des Rathauses. Das große Event endete mit dem Feuerwerk.