Nach Fahrerflucht: Polizei forschte Lenker (24) aus. In den frühen Morgenstunden des 27. August, gegen 4.30 Uhr, geriet ein unbekannter Lenker mit seinem Pkw auf der L 1065 bei Weitersfeld (Bezirk Horn) auf die linke Fahrbahnseite und stieß gegen eine vierköpfige Personengruppe, die dort zu Fuß unterwegs war.

Erstellt am 06. September 2016 (18:07)
NOEN

Durch an der Unfallstelle zurückgebliebene Splitter von Blinker und Scheinwerfer ermittelte die Polizei eine VW-Type als mögliches Fluchtfahrzeug. Nach weiteren Erhebungen wurde ein 24-Jähriger aus dem Bezirk Hollabrunn als Unfalllenker ausgeforscht. Am Fahrzeug des jungen Mannes waren bereits andere Scheinwerfer eingebaut, Motorhaube und Windschutzscheibe demontiert.

Der 24-Jährige gestand nach Polizeiangaben vom Donnerstag, von einer Party alkoholisiert heimgefahren zu sein. Er dachte, ein Reh angefahren zu haben - tatsächlich hatte er eine vierköpfige Personengruppe gerammt.

Ein 17-Jähriger aus Pernegg (Bezirk Horn) wurde dabei leicht an der Hand verletzt; ein Gleichaltriger aus Weitersfeld wurde vom Fahrzeug zu Boden geschleudert. Er erlitt einen Wirbelbruch, eine Gehirnblutung, eine Platzwunde am Kopf sowie Abschürfungen an Kopf und Schulter.