Irland im Konzerthaus: Musik-Reise auf die Grüne Insel

Erstellt am 19. Juni 2022 | 04:04
Lesezeit: 3 Min
Dreitägiges Festival im Konzerthaus Weinviertel steht diesmal ganz im Zeichen von (Nord-)Irland.
Werbung

Mehrfach „Bestes Album des Jahres“, „Bestes Konzert des Jahres“ und „Bester Sound des Jahres“ – ein kleiner Auszug der Auszeichnungen für die irische Musikgruppe Connla. Die Künstler stammen aus Armagh und Derry in Nordirland, fanden während des Musikstudiums an der Ulster University zusammen, wurden Freunde, begannen gemeinsam zu musizieren und gründeten Connla.

Sie wird als die heißeste Gruppe aus Nordirland bezeichnet und hat schnell Einfluss auf die Folkszene genommen. Ciaran Carlin (Flöten), Conor Mallon (Uilleann Pipe, Flöten), Ciara McCafferty (Gesang, Bodhran), Emer Mallon (keltische Harfe) und Paul Starrett (Gitarre) sind am Samstag, 25. Juni, um 19.30 Uhr im Konzerthaus Weinviertel zu hören.

Start mit „Henry Girls“, Finish mit einem Barbecue

Schon am Tag zuvor werden „The Henry Girls“ das Publikum verzaubern. Sie gelten als eine der wegweisenden neuen Folk-Gruppen Irlands. In ihrem Bühnenprogramm reisen sie in beiden Richtungen übers Meer und fischen in wilden Gefilden: New Folk, Bluegrass, Pop, Irish Tradition, Balladen, aber auch Anleihen bei den swingenden Andrew Sisters der 30er-Jahre, Crosby Stills & Nash oder den Dixie Chicks sind auszumachen. Zu hören sind Karen (Fiddle, Vocals), Lorna (Vocals, Accordeon) und Joleen McLaughlin (Harfe, Piano, Vocals).

Den fulminanten Abschluss der dreitägigen musikalischen Irlandreise machen Teresa Horgan & Michael Coult am Sonntag, 26. Juni, um 11 Uhr. Horgan hat die Musik quasi in ihren Genen und studierte Musik. Sie wirkte schon früh bei einer hochdekorierten Band mit und ist regelmäßiger Gast bei diversen TV-Shows. Gemeinsam mit dem Multi-Instrumentalisten, Komponisten, Arrangeur und Produzenten Coult wird sie irisches Feeling im Konzerthaus Weinviertel verbreiten.

Kulinarisch gekrönt wird der Sonntag von einem irischen Barbecue. Um Anmeldung wird gebeten. „Die Idee war, jedes Jahr ein anderes Land mit authentischer Musik und Unterhaltung zu präsentieren“, erzählt Konzerthaus-Managerin Andrea Topitz-Kronister. Einen musikalischen Ausflug hatte es bereits vor drei Jahren gegeben; damals ging es nach Spanien.

Tickets gibt es im NÖN-Ticketshop: https://www.noen.at/ticketshop

Werbung