Kupferdiebe schlugen in Eggenburg wieder zu. Auf Kupfer sind derzeit Diebe, die im Bezirk Horn ihr Unwesen treiben, aus. Jetzt schlugen sie auch auf einer Baustelle in Eggenburg zu.

Von Red. Horn. Erstellt am 17. Februar 2021 (08:18)
Symbolbild
sdecoret/Shutterstock.com

Nachdem zuletzt in Irnfritz laut Polizei etwa 1.000 Kilo Kupfer in Kleinteilen aus einer Lagerhalle gestohlen worden waren, gelangten nun bislang unbekannte Täter über eine nicht versperrte Tür in den Kellerbereich einer Baustelle in Eggenburg. Die Baustelle war laut Polizei nur mit einem unversperrten Baustellenzaun gesichert. 

In einem Installationsschacht wurden insgesamt 340 Laufmeter Kupferkabel demontiert und laut Spurenlage mit einem Winkelschleifer in Stücke geteilt und abtransportiert. Der Schaden beträgt knapp 5.000 Euro.