Kinderschiff in Sigmundsherberg sucht Logo. Bürger können bis Ende April zwischen Steuerrad und Schiffchen wählen.

Von Thomas Weikertschläger. Erstellt am 13. April 2021 (12:56)
Bürgermeister Franz Göd lädt die Bürger, allen voran die Kinder, zur Abstimmung über das künftige Logo des „Kinderschiffs“.  
Reinhard Podolsky

„Das Kinderschiff“ wird die neue Tagesbetreuungseinrichtung für Kinder heißen, die in Sigmundsherberg seit Februar in Betrieb ist (die NÖN berichtete). Jetzt sollen die Bürger mitentscheiden können, welchen Außenauftritt „Das Kinderschiff“ bekommt: Zwei Logovarianten stehen zur Auswahl. Auf einer Tafel vor dem ungewöhnlichen Holzriegel-Bau kann jeder und jede rote Punkte für das favorisierte Logo abgeben. Ende April wird dann zusammengezählt, erzählt Bürgermeister Franz Göd.

Die Gemeinde hatte bei der Agentur mediadesign in Burgschleinitz die Logoentwicklung für „Das Kinderschiff“ in Auftrag gegeben – und acht verschiedene Logos zur Auswahl bekommen. „Im Gemeinderat kam es – nach einer fast einstündigen Diskussion – dann zu einem Patt zwischen zwei Logos. Jetzt soll es einen ‚Volksentscheid‘ geben“, erklärt Göd den ungewöhnlichen Weg, den er konsequent geht: Denn schon bei der Namensfindung konnten Bürger Vorschläge ins Gemeindeamt schicken. Er habe sich gedacht, dass man am besten – wenn die Erwachsenen nicht zu einer eindeutigen Meinung kommen – die Kinder nach deren Meinung fragen soll: „Die haben da oft ohnehin das bessere Gespür“, sagt er.

Weiterer Baustein für „Familienfreundlichkeit“

„Wir wollen die Entscheidung den Kindern überlassen: Die haben da eh oft das bessere Gespür.“ Bürgermeister Franz Göd

Wie Göd erklärt, haben sich Andrea Wilson-Kainz und Kerstin Toifl, die für die pädagogische Betreuung der Kinder in der Tagesbetreuungseinrichtung verantwortlich sind, auch schon ein passendes pädagogisches Konzept rund um das Thema „Kinderschiff“ einfallen lassen.

„Das Kinderschiff“ ist ein von Architekt Reinhard Litschauer entworfener Holzriegelbau, der teilweise über dem Garten zu schweben scheint. Ein großer Raum, Sanitäranlagen, Garderobe und ein Multifunktionsraum sowie ein eigener Eingang stehen für etwa 15 Kinder hauptsächlich von 0 bis 2,5 Jahren zur Verfügung. Gleich daneben ist der Kindergarten, der über einen Durchgang erreichbar ist.

Sigmundsherberg ist seit 2011 zertifizierte familienfreundliche Gemeinde. Das Kinderschiff“ ist ein weiterer Baustein, um den Bedürfnissen jetziger und künftiger Familien in der Gemeinde entgegenzukommen.