Horner Primar Celoud ist „Junior-Präsident“. Der Horner Leiter des Instituts für Physikalische und Rehabilitative Medizin bereitet sich auf die Präsidentschaft vor.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 12. Januar 2019 (07:10)
Landesklinikum Horn
Primarius Roland Celoud ist der neue Junior-Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Physikalische Medizin und Rehabilitation.

Dem Horner Primarius Roland Celoud wurde die große Ehre zuteil, zum Junior-Präsidenten der Österreichischen Gesellschaft für Physikalische Medizin und Rehabilitation (ÖGPMR) nominiert zu werden.

In dieser Aufgabe unterstützt Celoud, der Leiter des Institutes für Physikalische und Rehabilitative Medizin am Landesklinikum Horn, den aktuellen Präsidenten Primarius Christian Wiederer, Ärztlicher Direktor des Klinikums am Kurpark Baden, in allen seinen Funktionen und bereitet sich gleichzeitig auf die Übernahme der Präsidentschaft vor. Nach drei Jahren in der Junior-Präsidentschaft der Fachgesellschaft beginnt die Präsidentschaft, darauf folgt die Senior-Präsidentschaft, die beide ebenfalls auf drei Jahre angelegt sind.

Die ÖGPMR hat etwa 380 Mitglieder aus diversen renommierten Kliniken in ganz Österreich. Derzeit findet auch in der Fachgesellschaft ein Generationenwechsel statt, der Vorstand legt Wert darauf, auch jüngeren, ambitionierten Fachkollegen Entwicklungsmöglichkeiten im Gremium der Fachgesellschaft zu geben.

Richard Crevenna, der Senior-Präsident der ÖGPMR, ist Lehrstuhlinhaber und Ordinarius für Physikalische Medizin, Rehabilitation und Arbeitsmedizin an der Universitätsklinik Wien, neben Hannover und München eine der drei Professuren für Rehabilitationsmedizin im deutschsprachigen Raum.

Primarius Celoud, der auch über ein europäisches Facharztdiplom (Fellow of the European Board of Physical and Rehabilitation Medicine – FEBPRM) verfügt, führt seit 2018 auch eine Lehrtätigkeit an der Universitätsklinik Wien aus und möchte die Studientätigkeit im Klinikum Horn weiter vorantreiben.