Waldviertler krachte ohne Führerschein in Graben. Ohne Führerschein in den Straßengraben gekracht – für einen Fahrzeuglenker endete eine Spritztour am 15. März zwischen Maiersch und Kotzendorf brutal.

Von Red. Horn. Erstellt am 16. März 2020 (07:34)

Der junge Mann war gegen 11 Uhr auf der L8042 aus Maiersch kommend nach Kotzendorf unterwegs. Laut eigenen Aussagen sei er wegen eines technischen Gebrechens an der Lenkung von der Straße abgekommen, das Auto überschlug sich und landete im Straßengraben.
Der Lenker konnte noch selbst sein Auto verlassen. Die Feuerwehr Maiersch kümmerte sich um die Absicherung der Unfallstelle und führte die Erstversorgung durch. Der Mann wurde laut Polizei ins Landesklinikum Horn gebracht und dann in häusliche Pflege entlassen. Er war übrigens ohne eine für die Klasse gültige Lenkerberechtigung unterwegs. Er wird bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.
Das Auto wurde mit dem Kran des Wechselladefahrzeugs der FF Gars geborgen.