Stadtsee Horn: Noch heißt es „Betreten verboten!"

Erstellt am 25. Mai 2022 | 11:52
Lesezeit: 2 Min
New Image
Bürgermeister Gerhard Lentschig, Stadtrat Reinhard Litschauer und Vizebürgermeister Heinrich Nagl auf der Baustelle des Stadtsees: „Trotz des schönen Wetters ist das Baden noch nicht erlaubt!“
Foto: Stadtgemeinde Horn/Edith Reischütz
Die Bauarbeiten am Horner Stadtsee schreiten zügig voran. Die offizielle Eröffnung wird am 1. Juli gefeiert werden. Noch darf die Baustelle aber nicht betreten werden.
Werbung

Mit der offiziellen Eröffnung am 1. Juli (18 Uhr) und einem großen Badfest am 2. Juli (14 bis 18 Uhr) für alle Kinder, Jugendlichen und Familien startet die Freizeitanlage „Stadtsee Horn“ ihren Betrieb. Er sei zuversichtlich, dass wegen des zügigen Voranschreitens der Bauarbeiten mit Schulschluss die gesamte Baustelle abgeschlossen werden kann, sagt Bürgermeister Gerhard Lentschig. 

Derzeit füllen sich die beiden Schwimmbecken mit ausgezeichnetem Wasser, die Liegewiese wird angelegt, Gehwege werden befestigt und gepflastert, der große Kinderbereich mit Spielplatz, Gatsch-Bereich und Volleyballplatz werden errichtet und letzte Arbeiten in den Kabinen fertiggestellt. Der Bürgermeister bittet die Bürger vorerst aber noch um Geduld: „Das gesamte Stadtsee-Areal ist bis zur Eröffnung noch Baustelle! Jedes Betreten ist strengstens untersagt, da es, wie auf jeder Baustelle, zu gefährlichen Situationen kommen kann.“ Damit ist einerseits das Baden in den beiden Schwimmbecken gemeint, andererseits sind auch die Wege rund um den See sowie in der gesamten Anlage gesperrt. Das bereits jetzt große Interesse der Bürger an der Anlage sei zwar erfreulich, aber: „Die Sicherheit geht vor."

Werbung