Waldviertler (65) stand in Flammen. Ein 65-jähriger Mann aus der Gemeinde Pernegg wurde bei Arbeiten an seinem Traktor am 17. Juli schwer verletzt. Er musste mit schweren Brandwunden mit dem Notarzthubschrauber auf die Verbrennungsintensivstation ins AKH nach Wien geflogen werden.

Von Red. Horn. Erstellt am 18. Juli 2021 (12:29)

Laut Polizei wollte der Mann gegen 10.45 Uhr einen benzinbetriebenen Oldtimer-Traktor in Betrieb nehmen. Da der Traktormotor aber nicht zündete bzw. ansprang, schraubte der Mann eine Zündkerze heraus und wollte nachschauen, ob ein Zündfunke vorhanden sei.

Bei diesem Startversuch mit herausgeschraubter Zündkerze wurde er am Oberkörper mit Benzin bespritzt. Dann habe die Zündkerze einen Zündfunken erzeugt, durch den die benzingetränkte Kleidung in Brand gesetzt wurde. Der 65-Jährige konnte die brennende Kleidung selbst löschen bzw. ausziehen, erlitt aber Verbrennungen am Rücken, an beiden Beinen und an den Oberarmen.

Der Mann wurde mit dem Notarzthubschrauber C2 in die Verbrennungsintensivstation ins AKH nach Wien geflogen.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Pernegg, Nödersdorf, Raisdorf, Posselsdorf, Etzelsreith und Horn. Die Wehren mussten auch einen in Brand geratenen Zeitungsstapel löschen, der Sachschaden beträgt laut Polizei 2.000 Euro.